AGB

AGB

I. Geltungsbereich

Sämtlichen Verkäufen, Lieferungen, Angeboten und Leistungen unsererseits liegen die nachfolgenden Geschäftsbedingungen zugrunde. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen ( künftig AGB genannt) gelten für alle gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen zwischen dem Auftragnehmer und Auftraggeber. Von unseren Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Bestellers haben keine Gültigkeit, auch wenn wir Bestellungen ausführen, ohne zuvor diesen Bedingungen ausdrücklich widersprochen zu haben. Verlangt der Kunde die Lieferung zu abweichenden Vereinbarungen, sind wir berechtigt, die begehrte Lieferung abzulehnen. Sollten AGB kollidieren, so haben diese AGB Vorrang.

Wir kaufen Edelmetalle, Edelsteine, Schmuck, Armband- und Taschenuhren an. Diese werden von uns sowohl von Verbrauchern als auch von Unternehmen angekauft. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerbliche noch ihrer selbstständigen beruflichen zugerechnet werden können. Unternehmer ist eine juristische oder natürliche Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss des Rechtsgeschäftes in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit agiert.

III. Vertragsabschluss

In den nachfolgend aufgeführten Bestimmungen werden der Vertragsschluss und die Abwicklung beim Ankauf von Wertgegenständen von Ihnen als Kunde geregelt. Sie müssen volljährig und geschäftsfähig sein.

Ware kann an uns zugesandt werden, übernehmen aber keine Haftung für die erhaltene Vollständigkeit oder Haftung für den Transportweg. Die Ware wird in unseren Geschäftsräumen vorgelegt und bewertet. Durch Vorlage der Ware werden wir aufgefordert, ein Angebot zum Ankauf der Ware zu erstellen. Nach Vorlage und Prüfung der Ware wird, sofern Interesse an einem Ankauf der Ware besteht, ein Ankaufspreis für die Ware mitgeteilt. Für unser Angebot und unser ermittelter Ankaufspreis ist Grundlage bei Edelmetallen der jeweilige aktuelle Edelmetallkurs zum Zeitpunkt der Auswertung. Bei Edelsteinen, Schmuck und Uhren wird ein Angebot auf Basis einer sachverständigen Schätzung durch uns abgegeben. Das Angebot kann auch fernmündlich oder in Textform angenommen werden und es wird ein rechtsverbindlicher Vertrag geschlossen. Der Kaufpreis wird auf ein uns angegebenes Konto angewiesen. Das Eigentum der Ware geht auf uns über. Bei persönlicher Abgabe der Ware in den Geschäftsräumen ist nach Absprache auch eine Barzahlung möglich. Der zu bezahlende Kaufpreis wird sofort nach Zustandekommen des Vertrages fällig. Entweder wird der Kaufpreis nach Prüfung und Übergabe der Ware in unseren Geschäftsräumen bar ausgezahlt oder es erfolgt eine Überweisung auf die von ihnen angegebene Kontoverbindung.

V. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises behalten wir uns das Eigentum an unseren Waren vor. Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen zum Eigentumsvorbehalt sind nur gültig, wenn sie gegenseitig schriftlich bestätigt werden.

VI. Widerrufs- oder Rückgabebelehrung

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Email) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferungen gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerruffrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:

Goldankauf Turgay GmbH
Friedrichstraße 2
40217 Düsseldorf
Telefon: 0211 388 56 288
info@turgay.de

a) Ausschluss des Widerrufrechts

Das Widerrufrecht besteht nicht bei speziellen Kundenanfertigungen.

b) Folgen bei Widerruf

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung, wie sie Ihnen etwa bei uns möglich gewesen wäre, zurückzuführen ist.

Für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung müssen Sie keinen Wertersatz leisten.

IX. Mängelrüge und Gewährleistung, Haftungsbeschränkungen

Wir haften für Sach- oder Rechtsmängel nach den gesetzlichen Bestimmungen, soweit nicht nachfolgend etwas anderes geregelt ist. Die Haftung beschränkt sich auf Schäden, die von uns oder einem unserer Erfüllungsgehilfen grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht wurden. Die Haftungsbeschränkung betrifft vertragliche wie auch außervertragliche Ansprüche. Dem Kunden obliegt die Prüfungs- und Untersuchungspflicht. Für Schäden durch ungeprüft weitergegebene Waren haften wir nicht, ebenso nicht für die Eignung der gelieferten Ware für die vom Kunden in Aussicht genommenen Zwecke und auch nicht für Schäden, die durch die Verarbeitung und Verwendung der Waren entstehen könnten. Offensichtliche Mängel sind innerhalb einer Frist von 8 Tagen schriftlich uns gegenüber zu rügen. Ansonsten können keine Gewährleistungsansprüche mehr geltend gemacht werden. Die Gewährleistung ist auf Reparatur bzw. Ersatzlieferung beschränkt. Sollten drei Nachbesserungs- bzw. Nachlieferungsversuche fehlschlagen, ist der Vertragspartner nach seiner Wahl berechtigt, Minderung oder Wandlung zu verlangen. Weitergehende Ansprüche des Bestellers, insbesondere Schadensersatzansprüche einschließlich entgangenen Gewinns oder wegen sonstiger Vermögensschäden des Bestellers sind ausgeschlossen. Dies gilt nicht, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht oder wenn die Schadensersatzansprüche wegen des Fehlens einer zugesicherten Eigenschaft geltend gemacht werden. Ergibt die Überprüfung der mangelhaften Ware, dass der Mangel auf schuldhaftes Verhalten des Bestellers zurückzuführen ist, so wird dies dem Besteller von uns schriftlich mitgeteilt. Besteht der Besteller dann auf einer Nachbesserung, hat er auch die Kosten zu tragen. Werden Arbeiten, Eingriffe und/oder Reparaturen ohne unser schriftliches Einverständnis seitens des Bestellers oder eines Dritten vorgenommen, so erlischt unsere Gewährleistungspflicht. Bei Beschädigung einer Sendung auf dem Transportweg oder bei unvollständiger Auslieferung ist innerhalb von 48 Std. - unter Beifügung einer schriftlichen Tatbestandsaufnahme des Spediteurs, der Deutschen Post bzw. Deutschen Bahn, des Frachtführers - zu reklamieren, da sonst der Anspruch auf Ersatz erlischt.

X. Datenschutz

Die Erhebung, Speicherung, Veränderung, Übermittlung, Sperrung, Löschung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt durch uns stets in Übereinstimmung mit den geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen und übrigen gesetzlichen Bestimmungen. Sie unterliegen der Geheimhaltung.

Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt ausschließlich im Rahmen der Vertragsabwicklung an den Transporteur und das Kreditinstitut.

Sie haben das Recht, unentgeltlich Auskunft zu den zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten, diese gegebenenfalls berichtigen zu lassen und Ihre Einwilligung in die Speicherung der Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an unsere in der Anbieterkennzeichnung angegebene Adresse.

Beachten Sie bitte auch unsere Datenschutzerklärung.

Auskunftsrecht

Sie können jederzeit Auskunft über die von uns über Sie gespeicherten Daten kommen. Bei Bedarf wenden Sie sich an:

Goldankauf Turgay GmbH
Friedrichstraße 2
40217 Düsseldorf
Telefon: 0211 388 56 288
info@turgay.de

XI. Urheberschutz und andere Schutzrechte

Sämtliche von uns in unseren Geschäftsräumen und/oder im Internet auf unserer Homepage verwendeten Texte, Grafiken, Logos, Fotografien und sonstige Abbildungen sind rechtlich bzw. urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne unsere schriftliche Genehmigung (auch auszugsweise) nicht weiterverwendet werden. Wir behalten uns bei Nichtbeachtung der Urheberrechte insbesondere durch andere Firmen Schadensersatzklage vor.

XII. Rechtswahl und Gerichtsstand

Alle Streitigkeiten aus diesem Rechtsverhältnis unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Geltung von UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen. Gerichtsstand ist Düsseldorf. Dies gilt auch für den Fall, dass der Sitz oder der gewöhnliche Aufenthaltsort des Kunden nach Vertragsschluss aus dem Geltungsbereich der deutschen Zivilprozessordnung verlegt wird oder im Zeitpunkt einer Klageerhebung unbekannt ist.

XIII. Schlussbestimmungen

Sollten eine oder mehrere Regelungen dieser AGB unwirksam sein, so zieht dies nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages nach sich. Die unwirksame Regelung wird durch eine einschlägige gesetzliche Regelung ersetzt, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst nahe kommt. Auf diesen Vertrag ist ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts anwendbar. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Düsseldorf. Irrtum und Änderungen vorbehalten.

Anbieterkennzeichnung sowie inhaltlich Verantwortlicher gemäß §55 Abs. II RStV:

Goldankauf Turgay GmbH
Friedrichstraße 2
40217 Düsseldorf
Telefon: 0211 388 56 288
info@turgay.de
Betriebssitz u. Gerichtsstand: Düsseldorf
USt.-ID-Nummer: DE321421295